Der japanische Begriff Reiki besteht aus zwei Kanji (Schriftzeichen), Rei und Ki. Die Bedeutung von Rei lässt sich so zusammenfassen: Der Mensch besitzt die Fähigkeit, sich mit dem Göttlichen zu verbinden, um nur gute Energie zu empfangen. Ki ist das japanische Wort für Energie. Reiki ist spirituelle Energie, die alles belebt und auf allen Ebenen heilend wirkt. In einem Reiki-Seminar lernen Sie, wie Sie diese Energie für sich und andere einsetzen können.

Im japanischen wird es auch Reiki – Do genannt und so wie Reiki es Anfang der zwanziger Jahre von Dr. Usui unterrichtet wurde, ist es letztendlich auch ein Pfad zur Erleuchtung, zur Quelle des wahren Selbst. Und die ist nur in uns selbst zu finden.
Einfach übersetzt bedeutet Reiki „Universelle Lebensenergie“ und Do „Pfad/Weg“.
Und es ist wichtig daß wir, die wir diesen Weg beschreiten, gut auf diese Begebenheit vorbereitet sind. Was uns darauf vorbereitet, ist das Dharma. Ursprünglich bedeutet dieses Wort "Gesetz", dass aus dem Sanskrit kommt und welches im buddhistischen Wortgebrauch für die Lehren des historischen Buddha steht.

Als solches kann es auch als Reiki – Dharma bezeichnet werden. Für uns als Reiki Praktizierende bedeutet das "Reiki Dharma", die Lehren Usui Senseis. Er hat die kosmische Gabe und Weisheit erhalten und hinterlässt uns dieses Erbe um es selbst zu erfahren, zu leben und weiter in die Welt hinaus zu tragen.

Bis auf den heutigen Tag ist die Entwicklung von Reiki von keiner anderen spirituellen Disziplin der Menschheitsgeschichte erreicht worden. Die enorme Kraft dieser Energie kann von uns genutzt werden um das Bewußtsein der Menschheit anzuheben.

Eine Reiki-Sitzung entspannnt, wohlig geborgen vertraut man sich den Händen des Behandlers und der Reiki-Energie an, findet Momente des Friedens und der Einheit. Die Behandlung hat aber auch eine konkrete physische Wirkung: Sie regt die Abwehrkräfte und das natürliche Reinigungssystem des Körpers an – Jahrzehnte der Erfahrung zeigen, dass Reiki eine ernstzunehmende alternative Heilmethode ist.

“Jikiden Reiki” steht für die „Reiki-Lehre von der originalen, authentischen japanischen Linie“. Chiyoko Yamaguchi (1921-2003), die Mutter des Institutsleiters Tadao Yamaguchi, war eine direkte Schülerin von Dr. Hayashi. Sie erlernte Reiki 1938 und hat 65 Jahre lang Reiki praktiziert.
Im Gegensatz zum westlichen Reiki hat sich das traditionelle japanische Reiki nicht verändert. Diese Reiki-Linie ist nicht verwestlicht und zeigt Reiki in seiner ursprünglichen Schönheit, Einfachheit und Effizienz. Bis vor kurzem, konnte man "Jikiden - Reiki", bei uns überhaupt nicht lernen. Beide haben ihre Wurzeln in Usui Senseis Reiki, trotzdem sind sie nicht zu vergleichen.